use left or right arrow keys to navigate the tab,
Page First page Last page More pages Next page Previous page
Press Enter or Space to expand or collapse and use down arrow to navigate to the tab content
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird von Microsoft Windows nicht mehr unterstützt. Aktualisieren Sie auf einen neueren Browser, indem Sie eine dieser kostenlosen Alternativen herunterladen.

Thai Curry

Aus dem Wok oder aus dem Topf: Rezept für Thai Curry - leicht und schnell gerührt und mit Ruhe und Genuss verspeist.
  • 40 minuten
  • Vorbereitungszeit40 minuten
  • Zutaten3 Portionen
recipe image Thai Curry

Zutaten

  • 500 g broccoli (with stalk, approx. 300 g in florets)
  • 1 medium zucchini
  • 1 Sweet pepper slice
  • 1 onion
  • 1 piece of ginger (fresh, approx. 2 cm thick)
  • 1 piece of lemongrass (or zest of 1/2 lemon)
  • 300 g chicken breast fillet (or turkey breast fillet)
  • 2 Prices Iodine salt
  • if you like: cayenne pepper
  • 2 teaspoons of Rama plant cream culinesse rapeseed oil
  • 250 ml RAMA Cremefine for cooking 15%
  • 250 ml vegetable broth
  • 2 TL rote Currypaste
  • 75 g sugar snap peas

      Zubereitung

      1. Gemüse putzen. 500 g Broccoli in Röschen teilen, Zucchini in Stücke und Paprika und Zwiebel in Streifen schneiden. Ingwer schälen und fein würfeln oder reiben. Vom Zitronengras das untere Ende dünn abschneiden, harte Außenblätter entfernen. Längs halbieren und mit dem Fleischklopfer oder einem Topf etwas flach klopfen.
      2. 300 g Hähnchenbrustfilet (oder Putenbrustfilet) waschen, trocken tupfen und in Stücke schneiden. Mit 2 Prisen Salz und nach Belieben etwas Cayennepfeffer würzen. 2 TL Rama Culinesse im Wok oder in einem Topf erhitzen und das Fleisch darin rundherum knusprig braten. Herausnehmen und beiseitelegen.
      3. 250 ml Rama Cremefine und 250 ml Gemüsebrühe in den Wok oder Topf geben. 2 TL Currypaste zufügen und verrühren. Kurz aufkochen. Auf mittlere Hitze reduzieren, Gemüse (bis auf die Zuckerschoten), Zitronengras und Ingwer zufügen und das Thai Curry 7-10 Minuten köcheln lassen. 2 Minuten vor Ende der Garzeit 75 g Zuckerschoten und das Fleisch zum Thai Curry geben und miterwärmen. Zitronengras entfernen.
      Dazu passen frischer Koriander und Cashewkerne, die in einer trockenen Pfanne ohne Fett angeröstet werden. Und wenn eine Beilage gewünscht ist – Basmati Reis ist eine feine Ergänzung.