Ihr Webbrowser ist veraltet und wird von Microsoft Windows nicht mehr unterstützt. Aktualisieren Sie auf einen neueren Browser, indem Sie eine dieser kostenlosen Alternativen herunterladen.

Kichererbsen-Curry

Wir kichern mit den Kichererbsen um die Wette: Rezept für ein Kichererbsen-Curry - fein cremig und lecker mit Erdnusscreme und Curry.
  • Kochzeit
  • Vorbereitungszeit25 minuten
  • Zutaten3 Portionen
recipe image Kichererbsen-Curry

Zutaten

  • 500 g tiefgekühlter Blattspinat
  • 200 ml Rama Cremefine zum Kochen 15 % Fett
  • 1 EL Curry
  • 1 EL Erdnusscreme
  • 1/2 TL Jodsalz
  • 1 Dose (425 ml) Mango
  • 1 Dose (425 ml) Kichererbsen
  • nach Belieben: Chiliflocken oder Cayennepfeffer
Energy (kcal)0 kcal
Energy (kJ)0 kJ
Protein (g)0.0 g
Carbohydrate incl. fibre (g)0.0 g
Carbohydrate excl. fibre (g)0.0 g
Sugar (g)0.0 g
Fibre (g)0.0 g
Fat (g)0.0 g
Saturated fat (g)0.0 g
Unsaturated fat (g)0.0 g
Monounsaturated fat (g)0.0 g
Polyunsaturated fat (g)0.0 g
Trans fat (g)0.0 g
Cholesterol (mg)0 mg
Sodium (mg)0 mg
Salt (g)0.00 g
Vitamin A (IU)0 IU
Vitamin C (mg)0.0 mg
Calcium (mg)0 mg
Iron (mg)0.00 mg
Potassium (mg)0 mg

Zubereitung

  1. 500 g Blattspinat in eine hohe Pfanne oder in einen Topf geben. 200 ml Rama Cremefine zufügen und den Blattspinat bei mittlerer Hitze darin auftauen lassen, häufiger umrühren. Anschließend 1 EL Curry, 1 EL Erdnusscreme, 1/2 TL Salz und 2 EL Flüssigkeit aus der Mango-Dose zugeben und untermischen.
  2. Kichererbsen in einem Sieb abspülen, abtropfen lassen und mit dazugeben. Kichererbsen-Curry bei mittlerer Hitze ca. 4-5 Minuten garen, wer hat, benutzt einen Deckel.
  3. Inzwischen Mango in Würfel bzw. Stücke schneiden. In der letzten Minute zugeben und so kurz miterwärmen oder über das fertige Kichererbsen-Curry geben. Nach Belieben mit Chiliflocken oder Cayennepfeffer würzen.
Zum Kichererbsen-Curry passen Reis oder Brot.