Ihr Webbrowser ist veraltet und wird von Microsoft Windows nicht mehr unterstützt. Aktualisieren Sie auf einen neueren Browser, indem Sie eine dieser kostenlosen Alternativen herunterladen.

Spitzbuben

Rama macht das Essen gut - und die Spitzbuben knusprig und lecker!
  • Kochzeit
  • Vorbereitungszeit45 minuten
  • Zutaten40 Portionen
recipe image Spitzbuben

Zutaten

  • 200 g Rama
  • 125 g powdered sugar
  • 1 egg white
  • 1 Jodsalz socket
  • 1 packet of vanilla sugar
  • 350 g flour
  • 225 g of red currant or raspberry jelly
  • powdered sugar
Energy (kcal)0 kcal
Energy (kJ)0 kJ
Protein (g)0.0 g
Carbohydrate incl. fibre (g)0.0 g
Carbohydrate excl. fibre (g)0.0 g
Sugar (g)0.0 g
Fibre (g)0.0 g
Fat (g)0.0 g
Saturated fat (g)0.0 g
Unsaturated fat (g)0.0 g
Monounsaturated fat (g)0.0 g
Polyunsaturated fat (g)0.0 g
Trans fat (g)0.0 g
Cholesterol (mg)0 mg
Sodium (mg)0 mg
Salt (g)0.00 g
Vitamin A (IU)0 IU
Vitamin C (mg)0.0 mg
Calcium (mg)0 mg
Iron (mg)0.00 mg
Potassium (mg)0 mg

Zubereitung

  1. Für die Spitzbuben 200 g Rama, 125 g Puderzucker und 1 Eiweiß mit den Quirlen des Handmixers schaumig schlagen. 1 Prise Salz und Vanillezucker unterrühren. 350 g Mehl darüber sieben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugel formen und ca. 30 Minuten kalt stellen.
  2. Den Teig ca. 2 mm dick ausrollen und runde Kekse (ca. 6 cm Durchmesser) mit Wellenrand daraus ausstechen. Aus der Hälfte der ausgestochenen Kekse mit einem Apfelausstecher wiederum kleine Löcher ausstanzen.
  3. Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 175 °C) ca. 10 Minuten backen. Vom Backblech nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  4. 225 g rotes Gelee erwärmen und glatt rühren. Unterseite der gelöcherten Kekse damit bestreichen und mit jeweils einem ganzen zusammenkleben. Spitzbube mit Puderzucker bestäuben.