use left or right arrow keys to navigate the tab,
Page First page Last page More pages Next page Previous page
Press Enter or Space to expand or collapse and use down arrow to navigate to the tab content
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird von Microsoft Windows nicht mehr unterstützt. Aktualisieren Sie auf einen neueren Browser, indem Sie eine dieser kostenlosen Alternativen herunterladen.

Sesam-Pfannkuchen mit Schafskäse

Rama macht das Essen gut - und die Sesam-Pfannkuchen mit Schafskäse einfach lecker!
  • 45 minuten
  • Vorbereitungszeit45 minuten
  • Zutaten4 Portionen
recipe image Sesam-Pfannkuchen mit Schafskäse

Zutaten

  • 40 g Sesam
  • 100 g Mehl
  • 2 Eier
  • 150 ml Milch
  • Jodsalz
  • 500 g Tomaten
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 200 g Schafskäse
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Weißweinessig
  • gemahlener weißer Pfeffer
  • 1/2 Salatgurke
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Bund Minze
  • 500 g Magerquark
  • 150 g Magermilchjoghurt
  • 4 EL Rama Pflanzencreme Culinesse Rapsöl

      Zubereitung

      1. Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten, abkühlen lassen. Mehl, Eier, Milch, 1 Prise Salz und 20 g Sesam zu einem glatten Teig verrühren. 30 Minuten ruhen lassen.
      2. In der Zwischenzeit Tomaten waschen, putzen und in Stücke schneiden. Zwiebel schälen, vierteln und in Scheiben schneiden. Schafskäse würfeln. Petersilie waschen, trockenschütteln und fein hacken. Alles mit Olivenöl und Essig vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
      3. Für den Tsatziki-Quark Gurke waschen und grob raspeln. Etwas Gurke zum Garnieren beiseite legen. Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Minze waschen, trockenschütteln, etwas zum Garnieren beiseite legen, Rest fein hacken. Quark und Joghurt verrühren. Gurke, Minze und Knoblauch zufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
      4. Pflanzencreme in einer Pfanne portionsweise erhitzen und nacheinander 8 dünne, kleine Pfannkuchen ausbacken. Pfannkuchen mit Tomatensalat füllen und mit restlichem Sesam bestreuen. Mit Quark servieren und mit beiseite gelegter Gurke und Minze garnieren.