Ihr Webbrowser ist veraltet und wird von Microsoft Windows nicht mehr unterstützt. Aktualisieren Sie auf einen neueren Browser, indem Sie eine dieser kostenlosen Alternativen herunterladen.

Eiercurry

Rezept für Eiercurry: Die gekochten Eier bekommen eine würzige, cremige Soße und schmecken einfach lecker.
  • 25 minuten
  • Vorbereitungszeit25 minuten
  • Zutaten4 Portionen
recipe image Eiercurry

Zutaten

  • 4 Eier
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 2 EL Rama Pflanzencreme Culinesse Rapsöl
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1-2 EL Curry
  • 300 g passierte Tomaten
  • 250 ml Rama Cremefine zum Kochen 15 % Fett
  • Jodsalz
  • Pfeffer
  • Zucker
Energy (kcal)0 kcal
Energy (kJ)0 kJ
Protein (g)0.0 g
Carbohydrate incl. fibre (g)0.0 g
Carbohydrate excl. fibre (g)0.0 g
Sugar (g)0.0 g
Fibre (g)0.0 g
Fat (g)0.0 g
Saturated fat (g)0.0 g
Unsaturated fat (g)0.0 g
Monounsaturated fat (g)0.0 g
Polyunsaturated fat (g)0.0 g
Trans fat (g)0.0 g
Cholesterol (mg)0 mg
Sodium (mg)0 mg
Salt (g)0.00 g
Vitamin A (IU)0 IU
Vitamin C (mg)0.0 mg
Calcium (mg)0 mg
Iron (mg)0.00 mg
Potassium (mg)0 mg

Zubereitung

  1. 4 Eier 8 Minuten kochen und abschrecken. Zwiebel schälen und fein hacken. Knoblauchzehe schälen und pressen. 1/2 Bund Petersilie waschen, trocken tupfen und fein hacken.
  2. 2 EL Rama Culinesse in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebeln darin weich dünsten, Knoblauch, 1/2 TL Kreuzkümmel und 1-2 EL Curry zufügen, kurz mitbraten. 300 g passierte Tomaten und 250 ml Rama Cremefine dazugießen und ca. 10 Minuten köcheln, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
  3. Eier schälen, halbieren und vorsichtig in das Curry legen, evtl. noch etwas Wasser dazugießen. Eiercurry erhitzen und mit Petersilie bestreut servieren.
Dazu passt Basmatireis. In die Soße vom Eiercurry können auch frische Obst- oder gekochte Gemüsestücke hinzugefügt werden.