Ihr Webbrowser ist veraltet und wird von Microsoft Windows nicht mehr unterstützt. Aktualisieren Sie auf einen neueren Browser, indem Sie eine dieser kostenlosen Alternativen herunterladen.

Kichererbsen-Dip

Perfekt für Partys und Feste oder einfach zum Abendbrot: Kichererbsen-Dip - fein-cremig und würzig.
  • Kochzeit
  • Vorbereitungszeit25 minuten
  • Zutaten2 Portionen
recipe image Kichererbsen-Dip

Zutaten

  • 1 Dose (425 ml) Kichererbsen
  • 4 EL Rama Cremefine wie Crème fraîche zu verwenden
  • 2 EL Paprikamark
  • 1 Msp. Kreuzkümmel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Jodsalz
  • Pfeffer
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
Energy (kcal)0 kcal
Energy (kJ)0 kJ
Protein (g)0.0 g
Carbohydrate incl. fibre (g)0.0 g
Carbohydrate excl. fibre (g)0.0 g
Sugar (g)0.0 g
Fibre (g)0.0 g
Fat (g)0.0 g
Saturated fat (g)0.0 g
Unsaturated fat (g)0.0 g
Monounsaturated fat (g)0.0 g
Polyunsaturated fat (g)0.0 g
Trans fat (g)0.0 g
Cholesterol (mg)0 mg
Sodium (mg)0 mg
Salt (g)0.00 g
Vitamin A (IU)0 IU
Vitamin C (mg)0.0 mg
Calcium (mg)0 mg
Iron (mg)0.00 mg
Potassium (mg)0 mg

Zubereitung

  1. 1 Dose Kichererbsen abtropfen lassen, zusammen mit 4 EL Rama Cremefine, 2 EL Paprikamark und 1 Msp. Kreuzkümmel mit einem Pürierstab pürieren. Knoblauch schälen und fein hacken, dazugeben und den Kichererbsen-Dip mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. 1/2 Bund Petersilie waschen, trocken tupfen, fein hacken und unter den Kichererbsen-Dip rühren.
Statt des Paprikamarks eine rote Paprika waschen, halbieren, von den Kernen befreien und auf einem Backblech ca. 5 Minuten grillen, bis die Haut schwarz wird. Die Paprikahälften aus dem Ofen nehmen mit einem feuchten Tuch abdecken. Nach ca. 2 Minuten das Tuch entfernen und die Paprikahälften häuten und pürieren. Dazu passen Gemüseschnitzen (z. B. Kohlrabi, Möhren, Gurke, Staudensellerie), Baguettebrot und Grissini.