Ihr Webbrowser ist veraltet und wird von Microsoft Windows nicht mehr unterstützt. Aktualisieren Sie auf einen neueren Browser, indem Sie eine dieser kostenlosen Alternativen herunterladen.

Kirscheis

Wir machen aus gefrorenen Kirschen, Rama Cremefine zum Aufschlagen und etwas Zucker ein leckeres Kirscheis. Neugierig geworden? Hier findest du das Rezept!
  • 5 minuten
  • Vorbereitungszeit5 minuten
  • Zutaten4 Portionen
recipe image Kirscheis

Zutaten

  • 125 g Rama Cremefine zum Aufschlagen 19% Fett
  • 3 EL Puderzucker (30 g)
  • 300 g gefrorene Kirschen (entsteint)
Energy (kcal)61 kcal
Energy (kJ)254 kJ
Protein (g)0.7 g
Carbohydrate incl. fibre (g)15.1 g
Carbohydrate excl. fibre (g)13.9 g
Sugar (g)12.2 g
Fibre (g)1.2 g
Fat (g)0.2 g
Saturated fat (g)0.0 g
Unsaturated fat (g)0.1 g
Monounsaturated fat (g)0.1 g
Polyunsaturated fat (g)0.1 g
Trans fat (g)0.0 g
Cholesterol (mg)0 mg
Sodium (mg)2 mg
Salt (g)0.00 g
Vitamin A (IU)962 IU
Vitamin C (mg)7.5 mg
Calcium (mg)12 mg
Iron (mg)0.24 mg
Potassium (mg)130 mg

Zubereitung

  1. Für das Kirscheis 125 g Rama Cremefine zum Aufschlagen und 3 EL Puderzucker (30 g) in eine Rührschüssel geben und mit dem Stabmixer ca. 2 Minuten leicht anschlagen.
  2. 300 g tiefgefrorene Kirschen (nicht aufgetaut) zugeben, untermischen und alles mit dem Stabmixer zu einem cremigen Kirscheis aufmixen.
Das festeste Eis gelingt mit tiefgefrorenen Himbeeren und Heidelbeeren. Dann folgen TK-Erdbeeren - die sind für den Stabmixer aber die schwierigste Aufgabe, deshalb gut untermischen und, wenn der Stab blockiert, gegebenenfalls doch etwas antauen lassen. Tiefgefrorene Kirschen und Mangostücke sind etwas softer. Köstlich sind alle!