Erdbeer-Rhabarber-Kuchen

  • Kochzeit
  • Vorbereitungszeit40
  • Zutatenfür 16 Stücke / Tarte- oder Springform Ø ca. 26 cm
recipe image Erdbeer-Rhabarber-Kuchen

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 125 g SANELLA
  • 75 g + 75 g Zucker
  • 4 Eier
  • 1 Prise Jodsalz
  • 300 g Rhabarber
  • 250 g Erdbeeren
  • 1 EL Orangenschale (fein abgerieben oder 1 Päckchen Orangenschalen Aroma)
  • 250 ml Rama Cremefine zum Kochen 15 % Fett
  • 2 leicht geh. EL Speisestärke

Zubereitung

1. Für den Erdbeer-Rhabarber-Kuchen 250 g Mehl, 125 g Sanella in kleinen Flocken, 75 g Zucker, 1 Ei und 1 Prise Salz mit den Knethaken des Handmixers und dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Eine Tarte- oder Springform mit Backpapier auslegen oder fetten, den Rand fetten. Teig in die Form drücken, dabei einen 2-3 cm hohen Rand formen. Teig in der Form bis zur weiteren Verwendung kalt stellen.
2. 300 g Rhabarber putzen: dafür harte Enden wegschneiden. Stangen in 3-4 cm lange Stücke schneiden, dabei entstehende Fäden abziehen. 250 g Erdbeeren putzen und halbieren.
3. Backofen auf 180 °C (Umluft: 160 °C) vorheizen. Mit einer Gabel mehrmals den Teigboden durchstechen. Mit Rhabarberstücken belegen. Tarte im unteren Ofendrittel zunächst 10 Minuten backen.
4. 3 Eier mit 75 g Zucker und 1 EL Orangenschale (oder 1 Päckchen Orangenaroma) hellcremig aufschlagen. 250 ml Rama Cremefine und 2 leicht gehäufte EL Speisestärke unterschlagen. Erdbeeren nach 10 Minuten Backzeit zum Rhabarber in die Form geben und die Mischung darübergeben. Den Erdbeer-Rhabarber-Kuchen weitere 40-50 Minuten backen. Abkühlen lassen, dafür kann der Erdbeer-Rhabarber-Kuchen nach dem ersten Abkühlen auch in den Kühlschrank gestellt werden.