Mit dem richtigen Know-How gestaltet sich der Küchen-Alltag viel leichter. Diese 5 Tricks helfen Ihnen dabei.

Unreifes Obst und Gemüse nachreifen lassen

Im Supermarkt gab es nur harte Mangos, grüne Bananen oder unreife Tomaten? Legen Sie sie einfach zusammen mit einem Apfel in eine Schale. Äpfel geben das Gas Ethylen ab und lassen dadurch andere Früchte schneller reifen. Verstärken können Sie die Wirkung noch, wenn Sie die Früchte mit dem Apfel in Papier wickeln. Allerdings funktioniert der Trick nicht bei allen Früchten. Zu den nachreifenden Sorten zählen Äpfel, Birnen, Quitten, Aprikosen, Pfirsiche, Pflaumen, Heidelbeeren, Bananen, Mangos, Avocados, Papayas, Kiwis und Tomaten. Nicht nachreifen lassen können Sie z. B. Kirschen, Brombeeren, Erdbeeren, Himbeeren, Weintrauben, Ananas, Zitrusfrüchte, Gurken, Paprika und Auberginen.

Natron für alle (Küchen)-Fälle

Natron oder Backsoda ist ein echtes Zauberpulver und sollte in keinem Haushalt fehlen. Es hilft gegen Sodbrennen, man kann mit ihm angebrannte Töpfe reinigen oder die Garzeit von Gemüse verkürzen. Im englischsprachigen Raum wird es oft statt Backpulver verwendet und auch bei uns findet man es im Supermarkt meistens bei den Backzutaten.

So können Sie es verwenden:

  • Sie möchten einen Kuchen backen, haben aber kein Backpulver im Haus? Sie können es problemlos durch Natron ersetzen, wenn Sie etwas Säure wie Buttermilch, Joghurt, Zitronensaft oder Essig dazugeben, um die Triebkraft des Natrons zu aktivieren. Keine Sorge, die Säure wird beim Backen neutralisiert und ist im fertigen Gebäck nicht mehr zu schmecken.
  • Auch beim Kochen ist Natron hilfreich, denn mit einer Prise davon im Kochwasser werden Hülsenfrüchte und Kohlgemüse schneller gar.
  • Ist das Essen im Topf angebrannt, einen Liter Wasser und einen Esslöffel Natron hineingeben und aufkochen. Die Speisereste lösen sich und können leicht entfernt werden.

Milch und Saft eingießen ohne Kleckern

Wenn man einen neuen Milch- oder Saftkarton öffnet, ist das Kleckern beim Eingießen meist vorprogrammiert. Mit dem Lochtrick kann man das ganz leicht verhindern. Bohren Sie einfach mit einer Schere oder einem spitzen Messer gegenüber der Öffnung ein kleines Loch in den Karton. So kann beim Ausgießen immer noch genügend Luft eindringen und die Flüssigkeit fließt gleichmäßig raus.

Blattsalat bleibt länger frisch

Wenn vom gewaschenen Salat noch etwas übrig ist, tupfen Sie ihn gut trocken und füllen ihn in einen großen Gefrierbeutel. Geben Sie ein Küchentuch mit hinein, damit es die Feuchtigkeit aufsaugt. Den Beutel verschließen und im Gemüsefach lagern. So bleibt der Salat einige Tage frisch und wird nicht so schnell matschig.

Frische-Test für Eier

Im Kühlschrank sind noch Eier, der Karton fehlt jedoch und Sie wissen nicht, ob Sie sie noch verwenden können? So finden Sie heraus, wie frisch ein Ei ist:

Legen Sie das Ei in ein Glas mit kaltem Wasser. Sinkt es zu Boden, ist es frisch. Stellt es sich leicht schräg, ist es wenige Tage alt. Steht es senkrecht im Glas, ist es 2-3 Wochen alt. Treibt es an der Oberfläche, ist es verdorben.

Rama Backwelt