use left or right arrow keys to navigate the tab,
Page First page Last page More pages Next page Previous page
Press Enter or Space to expand or collapse and use down arrow to navigate to the tab content
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird von Microsoft Windows nicht mehr unterstützt. Aktualisieren Sie auf einen neueren Browser, indem Sie eine dieser kostenlosen Alternativen herunterladen.

Rhabarberkompott Schwipp-Schwapp

Dieser Sommer wird fruchtig - zumindest mit diesem köstlichen Rezept für Rhabarberkompott Schwipp-Schwapp.
  • 3 Std 40 minuten
  • Vorbereitungszeit40 minuten
  • Zutaten6 Portionen
recipe image Rhabarberkompott Schwipp-Schwapp

Zutaten

  • 400 g Erdbeeren
  • 500 g Rhabarber
  • 3 EL Zitronensaft
  • 100 ml Traubensaft
  • 6 Blatt Gelatine (oder 1 Pck. gemahlene Gelatine)
  • 125 g Zucker
  • 250 ml Rama Cremefine zum Aufschlagen 19% Fett
  • 1 Päckchen Vanillezucker

      Zubereitung

      1. Für das Rhabarberkompott Schwipp-Schwapp 400 g Erdbeeren putzen und in Stücke schneiden, beiseitelegen. 500 g Rhabarber putzen: dafür harte Enden wegschneiden, Stangen in 2-3 cm lange Stücke schneiden, dabei entstehende Fäden abziehen. Rhabarber mit 3 EL Zitronensaft und 100 ml Traubensaft in einen Topf geben, kurz aufkochen und ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten, gelegentlich umrühren.
      2. Inzwischen 6 Blatt Gelatine einzeln nacheinander in kaltes Wasser legen und 10 Minuten einweichen. (Gemahlene Gelatine in 6 EL kaltem Wasser 10 Min. vorquellen lassen und wie die Blätter weiterverwenden.)
      3. 125 g Zucker zum Rhabarber geben und einrühren. Hitze ausschalten. Blattgelatine ausdrücken und zum Rhabarber geben. Unter Rühren im Rhabarberkompott auflösen. Erdbeeren unterheben. 6 Gläser schräg in einer Muffinform platzieren. Kompott einfüllen und im Kühlschrank mindestens 3 Stunden kühlen.
      4. 250 ml Rama Cremefine mit Vanillezucker mit dem Handmixer steif schlagen. Als Häubchen mit einem Spritzbeutel auf das Rhabarberkompott spritzen oder mit einem Löffel daraufsetzen - fertig ist das Rhabarberkompott Schwipp-Schwapp.