Ihr Webbrowser ist veraltet und wird von Microsoft Windows nicht mehr unterstützt. Aktualisieren Sie auf einen neueren Browser, indem Sie eine dieser kostenlosen Alternativen herunterladen.

Schokokuchen-Möhren

Hattu Möhren? Haben wir! Und zwar Schokokuchen-Möhren, die mit unserem Rezept saftig, locker und ganz einfach gelingen.
  • Kochzeit
  • Vorbereitungszeit30 minuten
  • Zutaten33 Portionen
recipe image Schokokuchen-Möhren

Zutaten

  • 300 g Bitter- oder Zartbitterschokolade
  • 300 g SANELLA
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 6 Eier (Größe M)
  • 250 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver (leicht gehäuft)
  • 250 g Puderzucker
  • 5-6 EL Möhrensaft
  • 1 Topf Minze
  • Backpapier
Energy (kcal)0 kcal
Energy (kJ)0 kJ
Protein (g)0.0 g
Carbohydrate incl. fibre (g)0.0 g
Carbohydrate excl. fibre (g)0.0 g
Sugar (g)0.0 g
Fibre (g)0.0 g
Fat (g)0.0 g
Saturated fat (g)0.0 g
Unsaturated fat (g)0.0 g
Monounsaturated fat (g)0.0 g
Polyunsaturated fat (g)0.0 g
Trans fat (g)0.0 g
Cholesterol (mg)0 mg
Sodium (mg)0 mg
Salt (g)0.00 g
Vitamin A (IU)0 IU
Vitamin C (mg)0.0 mg
Calcium (mg)0 mg
Iron (mg)0.00 mg
Potassium (mg)0 mg

Zubereitung

  1. Für die Schokokuchen-Möhren den Backofen auf 160 °C Umluft (Ober-/Unterhitze: 180 °C) vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. 300 g Zartbitterschokolade grob zerteilen und mit 300 g Sanella im kleinen Topf bei geringer Hitze schmelzen. Etwas abkühlen lassen.
  2. Inzwischen 200 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker und 6 Eier mit den Quirlen des elektrischen Handrührers 5 Minuten hell-cremig aufschlagen. Sanella-Schokomix unterschlagen.
  3. 250 g Mehl und 1 Päckchen Backpulver vermischen und kurz, aber gründlich unter den Teig rühren. Teig auf dem Backblech verteilen und im vorgeheizten Ofen ca. 15 Minuten backen. Stäbchenprobe machen, am Holzstäbchen soll kein flüssiger Teig haften. Kuchen aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.
  4. Den abgekühlten Kuchen auf dem Blech der Länge nach in 3 Streifen schneiden und diese weiter in Dreiecke schneiden.
  5. 250 g Puderzucker mit 5-6 EL Möhrensaft zu einem dickflüssigen Guss verrühren. Guss in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle oder in einen Gefrierbeutel mit abgeschnittener Ecke füllen und streifig auf die Kuchen-Dreiecke spritzen. Kleine Minzzweige als Möhrengrün in die Kuchen stecken.
Wer ein kräftigeres Orange für den Guss hübscher findet, rührt noch etwas Lebensmittelfarbe unter.