Frankfurter Kranz

  • Kochzeit
  • Vorbereitungszeit65
  • Zutatenfür 20 Stücke (Gugelhupfform 2l)
recipe image Frankfurter Kranz

Zutaten

  • 4 Eier
  • 250 g Rama
  • 175 g Zucker
  • 130 g Mehl
  • 120 g Feine Speisestärke
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 abgeriebene Schale und Saft von 1 Bio-Zitrone
  • 1 Prise Jodsalz
  • 300 g Johannisbeeren
  • 500 ml Rama Cremefine zum Aufschlagen 19% Fett
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1-2 EL Grenadinesirup

Zubereitung

1. 4 Eier trennen. 250 g Rama und 100 g Zucker mit dem Handmixer cremig rühren, Eigelbe nacheinander unterrühren. 130 g Mehl, 120 g Speisestärke und 1/2 Päckchen Backpulver mischen, sieben und mit Saft von 1 Zitrone abwechselnd unterrühren.
2. Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen, restliche 50 g Zucker dabei einrieseln lassen und ca. 3 Minuten weiterrühren bis der Eischnee glänzt. In 2 Portionen unter den Teig heben.
3. Teig in eine gefettete und mit Mehl bestäubte Gugelhupfform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 175 °C ( Umluft: 155 °C) auf der 2. Einschubleiste von unten ca. 40 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Kuchen auskühlen lassen und waagerecht in 3 Teile schneiden.
4. 300 g Johannisbeeren waschen und trocken tupfen. Ca. 50 g Johannisbeeren am Stiel lassen und mit Zucker bestäuben, restliche vom Stiel zupfen.
5. 500 ml Rama Cremefine mit 2 Päckchen Vanillezucker mit dem Handmixer steif schlagen, in 2 Portionen teilen. Unter den einen Teil Grenadinesirup mischen und 2/3 der Johannisbeeren unterheben.
6. Die Hälfte der Johannisbeercreme auf den unteren Teil des Kuchens streichen, das mittlere Kuchenteil darauflegen, mit dem Rest der Johannisbeercreme bestreichen und mit dem oberen Teil des Kuchens abschließen. Gugelhupf rundum mit Cremefine bestreichen - fertig ist der Frankfurter Kranz. Mit den restlichen Johannisbeeren garnieren und den Frankfurter Kranz genießen.