Christstollen-Parfait

  • Kochzeit
  • Vorbereitungszeit35
  • Zutatenfür 8 Portionen
recipe image Christstollen-Parfait

Zutaten

  • 100 g Rosinen
  • 3 EL Amaretto (alkoholfreie Alternative: Orangensaft)
  • 3 Eier
  • 80 g Zucker
  • 1 Prise Jodsalz
  • 100 g Mehl
  • Backpapier
  • Zum Bestäuben + 50 g Puderzucker
  • 250 ml Rama Cremefine zum Aufschlagen 19% Fett
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 50 g Zitronat (Sukkade)
  • 50 g Orangeat

Zubereitung

1. 100 g Rosinen grob hacken und mit 3 EL Amaretto (oder Orangensaft) mischen.
2. Backofen auf 150 °C (Umluft 125 °C) vorheizen. Für den Biskuit 3 Eier, 80 g Zucker und 1 Prise Salz mit dem Handmixer cremig aufschlagen. 100 g Mehl auf die Creme sieben und vorsichtig unterheben.
3. Den Teig sofort in einen Spritzbeutel füllen und in Bahnen über das halbe mit Backpapier ausgelegte Backblech spritzen. Die einzelnen Bahnen sollen sich dabei berühren. Den Biskuitteig mit Puderzucker bestäuben und im vorgeheizten Ofen ca. 15 Minuten backen. Nach der Hälfte der Backzeit das Blech im Ofen wenden, damit der Biskuit gleichmäßig bräunt.
4. Biskuit aus dem Ofen nehmen und direkt auf ein mit Puderzucker bestäubtes Backpapier stürzen. Das Backpapier vorsichtig abziehen und den Biskuit kurz auskühlen lassen.
5. Für das Christstollen-Parfait 250 ml Rama Cremefine, 50 g Puderzucker und 1 TL Lebkuchengewürz mit dem Handmixer steif schlagen. Eingeweichte Rosinen, je 50 g Zitronat (Sukkade) und Orangeat vorsichtig unter die Creme heben.
6. Den Biskuit halbieren, die Cremefine-Creme auf einer Hälfte verteilen, die andere Hälfte darauf setzen, sodass eine Schnitte entsteht. Die Schnitte für mindestens 3 Stunden einfrieren. Dann das Christstollen-Parfait in 8 Portionen schneiden und servieren.