Apfelkuchen

  • Kochzeit
  • Vorbereitungszeit25
  • Zutatenfür 12 Stücke (Springform Ø 26 cm)

Zutaten

  • 400 g Äpfel
  • 250 ml Rama Cremefine zum Aufschlagen 19% Fett
  • 125 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 200 g Mehl
  • 50 g Speisestärke (z.B. von Mondamin)
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Jodsalz
  • 1 EL Puderzucker

  • Energie (Kilojoule)837 kJ
  • Energie (Kilokalorien)200 kcal
  • Fett5,4 g
  • davon gesättigte Fettsäuren3,9 g
  • Kohlenhydrate33 g
  • davon Zucker17 g
  • Ballaststoffe1,1 g
  • Eiweiß3,8 g
  • Salz0,22 g

Zubereitung

  1. 400 g Äpfel waschen, schälen, vierteln, entkernen und in Spalten oder Stücke schneiden. Backofen auf 180 °C (Umluft: 160 °C) vorheizen. Springform mit Backpapier auslegen oder fetten.
  2. 250 ml Rama Cremefine mit 125 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker in eine Rührschüssel geben und mit dem Handmixer steif schlagen. 3 Eier nacheinander einzeln unterrühren.
  3. 200 g Mehl, 50 g Speisestärke, 2 TL Backpulver und 1 Prise Salz vermischen und kurz, aber sorgfältig unter den Teig rühren.
  4. Teig in die vorbereitete Springform füllen. Apfelspalten daraufverteilen, leicht eindrücken. Apfelkuchen im vorgeheizten Ofen 45-50 Minuten backen. Stäbchenprobe machen, am Holzstäbchen darf kein flüssiger Teig haften. Apfelkuchen abkühlen lassen, aus der Form lösen und mit 1 EL Puderzucker bestäuben.